Equipment – 08 – Samsung EX1 (Sorry, no translation this time)

Am Pool - At the pool

Wie bereits angekündigt, eine kleine Vorstellung meines neuen Spielzeuges, einer Samsung EX1, die ich dabei habe, wenn ich zwar fotografieren, aber nicht meine DSLR-Ausrüstung mitschleppen will. Es soll hier aber nicht ein tiefgründiger Test beschrieben werden (die gibt´s zuhauf im Netz und auch in der neuen Druckausgabe von c´t Special Digitale Fotografie 04/2010), sondern vielmehr meine ganz persönlichen Eindrücke.

Samsung EX1

Samsung EX1 (Quelle http://www.amazon.de)

Palmblatt - Leaf of a palm

Warum diese Kamera?

Nun, die Daten haben sich sehr gut angehört:

  • Objektiv mit Lichtstärke 1.8
  • Grosses 3″ Display, das schwenkbar ist
  • Keine dieser kleinen Plastikknipsen
  • RAW-Aufnahmen möglich
  • „Nur“ 10 Megapixel
  • Anfangsbrennweite von 24mm (bis 72mm) mit dem Kleinbildformat verglichen
  • ISO-Empfindlichkeit beginnend bei ISO80
  • Manuelle Naheinstellung ab 1cm

Schildkröte - Turtle

Handhabung

Die Kamera liegt sehr gut in der Hand, da sie ein relativ hohes Gewicht besitzt (300g), was mir allerdings entgegen kommt, da ich mit diesen kleinen und leichten Kameras irgendwie nicht zurechtkomme. Die Bedienelemente sind alle gut zu erreichen und lassen sich für meinen Geschmack auch hervorragend bedienen auch wenn man ich ab und zu mit dem Wählrad auf der Kamerarückseite meine Probleme habe, dies aber damit zusammenhängen kann, da ich ein solches Element bis jetzt nicht hatte.

Wer jedoch etwas für die Jackentasche sucht, wird von dieser Kamera rein durch die Größe enttäuscht sein (114,3 mm x 63,2 mm x 29,2 mm), da wird eine eigene Tasche fällig, wenn man sie nicht lose herumtragen will.

Sonnenaufgang - Sunrise

Im Alltag

Der Umstieg von einer DSLR auf eine digitale Kompakte ist natürlich gewaltig und ich habe mir auch keine Ergebnisse erwartet, die z.B. eine Nikon D700 bringt. Stellenweise war ich dann aber doch etwas enttäuscht. Zu Beginn waren alle möglichen Funktionen auf Automatik gestellt, u.a. auch die Empfindlichkeit. Und wenn die Kamera bei ISO100/200 noch gute Bilder macht, so ist ab ISO800 ein sehr deutliches Rauschen zu sehen, die eine umfangreiche Nachbearbeitung notwendig macht. Stört mich das? Im Moment nicht, hab die Automatik abgeschaltet und fest auf ISO80 eingestellt. Für den Fall, daß das Licht mal nicht ausreicht, ist mein Modopocket immer fest montiert. Und Bilder in Postergrösse werde ich vermutlich auch nicht mit dieser Kamera machen.

Am Pool - At the poolAuch aufgrund der Tatsache, daß ich diese Kamera nur für Schnappschüsse verwende oder wenn ich meine große Ausrüstung nicht mitschleppen will, kann ich damit leben, da die Ansprüche dann nicht ganz so hoch sind.

Fehlende Stühle - Chairs missing

Vorteile für mich in einer stichpunktartiken Aufzählung

Das Ladegerät für den Akku ist in der Kamera integriert, d.h. es reicht ein USB-Kabel zum Laden. Es ist jedoch trotzdem noch möglich den Akku auszubauchen und mit einem externen Lader wieder flott zu bekommen, bzw. einen Zweitakku zu verwenden.

RAW-Aufnahmen sind möglich, es ist sogar kostenlos ein RAW-Konverter verfügbar (Samsung RAW Converter 3.2.2.3, als Urheber wird Silkypix angegeben). Leider habe ich bis jetzt noch keinen Drittanbieter gefunden, der das RAW-Format unterstützt, so daß man sich in ein weiteres Programm einarbeiten muß.

Mit einer Akkuladung konnte ich ca. 200 Bilder erstellen, wobei dies nicht unbedingt als Maßstab dienen soll, da bei einer neuen Kamera natürlich viel gespielt/ausprobiert wird.

Das schwenkbare Display hat sich schon ein paar Mal als sehr hilfreich herausgestellt (z.B. bei Aufnahmen von Bodennähe aus).

Sollte der eingebaute Blitz mal nicht ausreichen, so kann auch ein (Original Samsung) Blitz am vorhandenen Blitzschuh befestigt werden.

Die Kamera unterstützt ein Bracketing, bei der mit einer Auslösung mehrere Bilder mit unterschiedlichen Belichtungswerten erstellt werden (der Nachteil dieser Funktion steht weiter unten).

Die Kamera arbeitet sehr leise (Geräusch beim Zoomen) und sehr schnell (gute Auslöseverzögerung und auch schnelle Betriebsbereitschaft nach dem Einschalten), der Zoom jedoch etwas „stufig“.

Ich fotografiere im Moment in RAW und gleichzeitig mit JPG (Qualität superfein), es sind jedoch alle möglichen Kombinationen einstellbar (nur RAW, nur JPG, gemischt). Die Kombination aus RAW und JPG deshalb, da mein Apple IPad die RAW-Daten nicht lesen kann, eine Anzeige jedoch manchmal von Vorteil und die mit JPG auf alle Fälle möglich ist.

Stühle - Chairs

Ein paar Nachteile hab ich auch entdeckt

Die manuelle Naheinstellung ist nur sehr umständlich zu bedienen und wird daher von mir nur selten genutzt, was ich mehr bedauere, als die schlechte Bildqualität bei höheren Empfindlichkeiten.

Die Kamera hat keinen Sucher und wenn man einen gewohnt ist, ist es natürlich eine riesige Umstellung. Der Blick durch einen Sucher lässt einen meiner Meinung nach das zu fotografierende Objekt sehr viel besser beurteilen. Hat man nur ein Display, kommen natürlich alle möglichen Störfaktoren von ausserhalb (des Displays) zum Tragen, man muß sich etwas mehr konzentrieren.

Als externer Blitz am Blitzschuh der Kamera ist nur ein Samsung Blitz verwendbar, mein Nikon SB900, in welchem Modus auch immer, wird nicht unterstützt.

Das Bracketing ist eine hilfreiche Funktion, wenn man sich mal wegen der korrekten Belichtung nicht sicher ist. Leider kann man damit aber nur Bilder im JPG-Format erstellen (RAW wird abgeschaltet) und aus der Belichtungsreihe kann man nur 2 Bilder auswählen, alle anderen Aufnahmen der Reihe werden gelöscht.

Bedingt durch den kleineren Sensor ist auch der Schärfebereich bereits bei offener Blende ausgeprägter als bei meiner Vollformat-DSLR.

Das Kameraobejektiv wird durch einen eigenen Deckel geschützt und nicht wie bei vielen anderen Sucherkameras durch einen eingebauten Schutz.

Wolken - Clouds

Was ich bis jetzt nicht genutzt habe (und auch nicht nutzen werde)

Die Videofunktion liegt bei mir brach, nimmt auch keine HD-Filme auf, wollte die Kamera auch mehr um Fotos zu machen. Auch sind sämtliche Automatiken bei mir abgeschaltet (Weißabgleich, ISO-Automatik usw.).

Als Zubehör sind noch diverse Filter und zugehörige Adapter bei Samsung verfügbar, wie auch schon die erwähnten externen Blitzgeräte. Ob ich so tief einsteigen werde ist fraglich, da ich für diese anspruchsvollen Dinge dann schon lieber meine DSLR mitschleppe.

Palmblatt - Leave of a palm

Fazit

Bis jetzt habe ich den relativ hohen Preis nicht bereut und auch meine nähere Umgebung nimmt dankbar zur Kenntnis, daß ich nicht immer eine umfangreiche Kameraausrüstung mitschleppe, trotzdem aber das eine oder andere Bild machen kann. Es werden bestimmt noch ein paar Bilder auf dieser Seite erscheinen und der Unterschied zur DSLR nicht unbedingt immer gleich feststellbar sein.

Nacht - NightHier noch die vollständigen technischen Daten (Quelle Samsung.com):

Bildsensor

  • Bildsensor 9,5 mm (1/1,7 Zoll) CCD
  • Effektive Pixel     10 Mio. Pixel
  • Gesamte Pixel     10 Mio. Pixel

Objektiv

  • Brennweite (f)     5,2 ~ 15,6 mm (bezogen auf KB: 24 ~ 72 mm)
  • Blende     F1,8 ~ F2,4
  • optischer/digitaler Zoom     3 xWeitwinkel-Zoom/3 x
  • Wiedergabe digitaler Zoom     1,0 ~ 12,5-fach (variiert je nach Bildauflösung)

Bildstabilisierung

  • OIS + DIS

Display

  • Größe     7,62 cm (3,0 Zoll)
  • Art     AMOLED
  • Anzahl Bildpunkte     921.000
  • Ausstattung     schwenkbar

Scharfeinstellung

  • Art     TTL Autofokus, Manuelle Fokusierung, Multi AF, Mitten AF, Auswahl AF
  • Normal     Weitwinkel: 40 cm ~ unendlich, Tele: 80 cm ~ unendlich
  • Makro     Weitwinkel: 1 cm ~ 40 cm, Tele: 50 cm ~ 80 cm
  • Auto Makro     Weitwinkel: 5 cm ~ unendlich, Tele: 50 cm ~ unendlich
  • Manual Fokus     Weitwinkel: 1 cm ~ unendlich, Tele: 50 cm ~ unendlich

Verschluss

  • Verschlusszeit     Auto: 1/8 ~ 1/1.200 Sek.,
  • Manuell: 16 ~ 1/1.500 Sek.,
  • Nacht: 8 ~ 1/1.500 Sek.,
  • Feuerwerk: 4 Sek.,
  • Programm: 1 ~ 1/1.200 Sek.,

Belichtung

  • Belichtungs-Modi     Programmautomatik (AE), Blendenautomatik, Verschlussautomatik, manuelle Blendeinstellung, (8 Stufen)
  • Belichtungsmessung     Multi, Spot, Mittengewichtet
  • Belichtungskorrektur     +/- 2 EV (1/3 EV Stufen)
  • ISO Lichtempfindlichkeit     Auto, 80, 100, 200, 400, 800, 1600, 3200

Blitz

  • Programme     Auto, Blitz aus, Aufhellblitz, Auto mit Rote-Augen-Reduktion, Langzeitsynchronisation, Rote-Augen-Korrektur, manuelle Einstellungen
  • Reichweite     Weitwinkel: 0,3 m ~ 5,2 m, Tele: 0,5 m ~ 2,5 m (ISO Auto)
  • Blitzkorrekturwerte     ±1EV (1/2 Stufen)
  • Ladezeit     5 Sek.

Schärfevorgabe

  • Schärfevorgabe     5 Stufen

Weißabgleich

  • Weißabgleich     Auto, Benutzerdefiniert, Tageslicht, Bewölkt, Glühlampe, Leuchtstoffröhre (H), Leuchtstoffröhre (L), Kelvin, *WB Feinabstimmung 5-stufig Amber, Blau, Grün, Magenta

Foto

  • Aufnahmemodi     Manuell, Programm, Blendenautomatik, Zeitautomatik, Dual IS, Scene, Smart Auto, Video
  • Motivprogramme     Beauty Shot, Kinder, Gegenlicht, Landschaft, Nahaufnahme, Text, Dämmerung, Feuerwerk, Strand und Schnee, Nacht, Porträt, Frame Guide, Sonnenuntergang, Videoaufnahme
  • Effekte     Photo Style Selector: Normal, Weich, Lebhaft, Natur, Retro, Kühl, Moderat, eigene RGB Einstellung
  • Bearbeitung     Größenanpassung, Bilddrehung, Photo Style Selector, Ausschnitt (Photo Style Selector: Normal, Weich, Lebhaft, Natur, Retro, Kühl, Moderat, eigene RGB Einstellung) Bildeinstellungen: ACB, Rote-Augen-Korrektur, Retuschierung der Gesichtshaut, Helligkeit, Kontrast, Sättigung, Hinzufügen von Rauschen

Dateneinbelichtung

  • Dateneinbelichtung     Datum, Datum & Zeit, aus

Bildwiedergabe

  • Bildwiedergabe     Einzelbild, Thumbnails, aktive Diashow mit Effekten und Musik, Video, Smart Album

Aufnahme-Modi Video

  • Ausstattung     Auflösung: 640 × 480 30B/s, 320 × 240; Format: H.264 (Max. Aufzeichnungsdauer: 20 min.); Mono-Aufzeichnung mit Lautstärkeregelung; Ton: An/Aus, OIS: An/Aus; One-Touch-Videoaufzeichnung
  • Effekte     Movie Style Selector: Photo Style Selector: Normal, Weich, Lebhaft, Natur, Retro, Kühl, Moderat, eigene RGB-Einstellung
  • Bearbeitung     Pause und Weiteraufzeichnung, Einzelbildaufnahme, Schnitt

Tonaufzeichnung

  • Sprachaufzeichnung     max. 10 Std.
  • Sprachnotiz zum Foto     max. 10 Sek.
  • Stereoton     ja

Speicher

  • Interner Speicher     22 MB
  • Speicherkarten     SD, SDHC
  • Datenformat Foto     PictBridge 1.0, JPEG (DCF), DPOF 1.1, EXIF 2.21
  • Datenformat Audio     AAC
  • Datenformat Video     MP4 ( H.264)
  • Bildgrößen     Bildformat 4:3 10M: 3648 x 2736 Pixel, 8M: 3264 x 2448 Pixel, 5M: 2592 x 1944 Pixel, 3M: 2048 x 1536 Pixel, 1M: 1024 x 768 Pixel; Bildformat 16:9 (Wide) 7MW: 3648 x 2052 Pixel, 2MW: 1920 x 1080 Pixel

Schnittstellen

  • PC Schnittstelle     USB 2.0
  • Audio     integriertes Mikrofon: Mono, integrierter Lautsprecher: Mono
  • Video     HDMI Typ D 1.3a, AV: NTSC, PAL (wählbar)
  • DC-Anschluss     20 pin

Stromversorgung

  • Akkubezeichnung     SLB-11A (3.6 V, 1130 mA)
  • AV-Kabel     SCC-AV20
  • Anschluss Typ     20 pin
  • Lade-/Netzadapter     SAC-48
  • USB/Ladekabel     CB20U05A

Software

  • Software     Samsung Master, QuickTime Player 7.5, Adobe Reader

Maße und Gewicht

  • Abmessungen (B x H x T) (ohne vorstehende Teile)     114,3 mm x 63,2 mm x 29,2 mm
  • Gewicht     300 g

Makro - Macro

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s